TRAVEL // HAND BAGGAGE TRAVEL GUIDE & TRAVEL APPS

Sonntag, 24. Juli 2016

Hey Ihr Lieben,
bevor es für mich morgen Abend erst nach Abu Dhabi und dann auf die Malediven geht, wollte ich euch heute noch einen kleinen Einblick in meine Must-Haves für das Handgepäck im Flieger geben. Ich persönlich versuche immer relativ wenig in meinem Handgepäck zu verstauen, damit meine Tasche nicht so schwer ist und noch unter meinen Sitz passt. Mir persönlich ist es sehr wichtig, dass meine Wertsachen wie Kamera, Handy oder Laptop immer in meinem Handgepäck sind, denn wenn diese Dinge verloren gehen bekommt man meist nur einen kleinen Teil erstattet. Manchmal beginne ich auch schon auf dem Flughafen mit meiner Kamera Bilder zu schießen oder vertreibe mir die Wartezeit mit meinem Laptop oder einem guten Buch. Genau aus diesen Gründen gehören diese Sachen für mich auch in das Handgepäck, da man sie meist noch benutzt bevor man überhaupt richtig in den Urlaub gestartet ist. Für meine wichtigen Dokumente, wie Tickets und Pässe lege ich mir meist eine kleine Mappe an, sodass ich sie bei einer Kontrolle direkt griffbereit habe. Es gibt nämlich nichts nervigeres als stundenlang vergeblich nach etwas in der Tasche zu suche und wenn das in diesem Fall auch noch wichtige Dokumente sind, bekommt man meist etwas Panik. Damit mir so etwas erspart bleibt, habe ich dafür einfach ein separates Fach in meiner Tasche.
Passportcase - Ban.Do // Kofferanhänger - Ban.Do // Buch - // Trinkflasche - Ban.Do
Lunchbox - Asos // Portemonnaie - Michael Kors // Notizbücher - Ban.Do // Kosmetiktasche - Catseye


#Passportcase - eine Reisepasshülle ist meiner Meinung nach einfach etwas schönes für das Auge und ein süßes Accessoire, wenn man gerne und oft verreist. 

#Kofferanhänger - Es kann leider immer wieder passieren, dass ein Koffer durch irgendwelche Gründe nicht an seinem Zielort ankommt und dabei sind solche Kofferanhänger wirklich Gold wert. Durch die genauen Angaben von Name und Adresse kann der Koffer direkt einer Person zugeordnet werden und somit auf schnellstem Weg zum Besitzer zurückgeführt werden. Ohne diese Auskunft dauert es meistens um einiges länger. 

#ein gutes Buch - ein gutes Buch gehört für mich neben Kopfhörern und guter Musik immer mit ins Handgepäck, da die Zeit mit einem Buch definitiv schneller vergeht. Meistens nehme ich jedoch nicht einzelne Bücher, sondern meinen Kindle mit da ich dadurch mehrere Kilos sparen und jederzeit über das W-Lan neue Bücher herunterladen kann. Für mich die perfekte Lösung, wenn ich für mehrere Tage unterwegs bin.  

#Flasche - etwas zum Trinken ist immer wichtig und da die Getränke an Flughäfen generell sehr teuer sind lohnt es sich immer etwas mitzunehmen. Leider muss man die Getränke immer vor der Sicherheitskontrolle abgeben, aber wenn man eine Flasche zum auffüllen mitnimmt hat man wenigstens die Möglichkeit danach wieder etwas zu trinken. 

#Lunchboxen - wer genauso gerne isst wie ich, wird wahrscheinlich verstehen, weshalb auch die Lunchbox manchmal mit in das Handgepäck gehört. Viele Airlines bieten außerdem keine Speisen mehr an Bord an oder werben mit komplett absurden Preisen. Für meine Reise bin ich dieses Mal zum Glück gut versorgt, da es bei uns auf beiden Flügen Mahlzeiten gibt. Doch falls das mal nicht der Fall ist, kann so eine Lunchbox mit einigen Leckereien definitiv die Stimmung heben. 

#Portemonnaie - sein Portemonnaie oder eine kleine Geldbörse sollte man definitiv immer mit ins Handgepäck nehmen, da sich dort meistens Geld und wichtige Dokumente befinden. Außerdem können immer wieder unerwartete Kosten auftreten und dann nützt das Portemonnaie im Freigepäck leider nichts. 

#Notizbücher - ich liebe Notizbücher und finde es immer sehr schön seine Reise in diesen Seiten festzuhalten. Der Beginn der Reise fängt bei vielen schon mit dem Abheben des Fliegers an und deswegen habe ich immer gerne etwas zum Schrieben dabei, um meine ganzen Eindrücke darin festzuhalten. Nach der Reise hat man dann ein wunderschönes Andenken und kann sich an viele Momente zurückerinnern. 

#Kosmetiktasche - es ist immer vom Vorteil eine kleine Auswahl von Beautyprodukten dabeizuhaben, selbst wenn es nur das nötigte ist. Ich habe dabei immer ein gutes Gefühl und kann mich auch mal frisch machen falls der Flieger Verspätung hat. 

Liebe Grüße, Patty 

FOOD // SELFMADE ICE-CREAM W/ FRUITS

Donnerstag, 21. Juli 2016


Hey ihr Lieben,
die letzten Tage war es zum Glück mal wieder richtig warm und somit auch die perfekte Zeit für ein leckeres Eis. Im Sommer mache ich mir relativ oft selbst Eis, da es super einfach geht und zudem noch sehr gut schmeckt. Für Veganer oder Leute mit Unverträglichkeiten ist diese Variante natürlich auch eine sehr gute Alternative zum normalen Eis aus der Eisdiele. Man kann sich relativ viele Geschmacksrichtungen selbst zaubern und braucht dafür nur wenige Zutaten. Ich habe für mein selbst gemachtes Eis gefrorene Erdbeeren und Bananen verwendet. Dazu gebe ich immer mehrere Esslöffel Naturjoghurt und bestimme dadurch wie cremig mein Eis werden soll. Wer lieber ein Sorbet zubereiten möchte, sollte darauf achten weniger Naturjoghurt zu nehmen. Anschließend gibt man dann alle Zutaten zusammen in einen Mixer und zerkleinert sie zu einer cremigen Masse. Manchmal gebe ich danach auch noch ein paar Fruchtstückchen dazu oder verziere das Eis mit unterschiedlichen Toppings. Dadurch, dass de Früchte relativ süß sind kann man sich die Zugabe von Zucker sparen und hat somit kein schlechtes Gewissen, wenn man auch mal ein bisschen mehr davon isst. Diese einfache und schnelle Variante leckeres Eis zu zaubern habe ich schon ziemlich oft ausprobiert und hatte bis jetzt immer ein super leckeres Ergebnis. Mir schmecken am besten die fruchtigen Sorten, aber demnächst werde ich mich auch mal an ein dunkle Schokoladeeis mit Himbeeren wagen :)

Icecream - gefrorene Bananen // gefrorene Erdbeeren // Naturjoghurt // Johannisbeeren 

Liebe Grüße, Patty 

OUTFIT // PINK ZARA DRESS W/ DIOR SUNGLASSES

Samstag, 16. Juli 2016

Hey ihr Lieben,
letztes Wochenende konnte ich dank dem guten Wetter mal wieder eines meiner Sommerkleidchen aus dem Schrank holen. Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, trage ich zurzeit am liebsten alles in Rosé und Pink. Deshalb
hat mich auch dieses Kleid vor einigen Wochen im
Zara Sale völlig umgehauen und deshalb ist es auch direkt in meinen Kleiderschrank gewandert. Ich liebe nicht nur die Farbe sondern auch den tollen Schnitt des Kleides. Es sitzt einfach super gut und ist total bequem. Für mich sind das mit die wichtigsten Kriterien, die ein Sommerkleid erfüllen sollte. Momentan findet man wieder so viele tolle Schnäppchen im Internet und da mir für meine Reise auf die Malediven noch ein paar luftige Teilchen fehlen, schaue ich momentan noch nach ein paar geeigneten Sachen. Vielleicht findet sich auch noch das ein oder andere Schnäppchen. Nicht nur in den Läden sieht man momentan tolle Angebote, sondern auch im Internet sind wieder super viele Sachen reduziert. Falls ihr noch nach einem Kleidchen für euren bevorstehenden Urlaub sucht, könnt ihr auch gerne einmal bei Netzshopping vorbeischauen. Dort habe ich letztens viele Modelle gefunden, die mir sehr gut gefallen haben und zudem gibt es einige Sachen die man noch für seine bevorstehende Reise direkt mit bestelle kann. Ich finde solche Webseiten immer super, da man direkt alles auf einmal bestellen kann und nicht erst auf mehreren unterschiedlichen Seiten suchen muss. Damit spart man sich nicht nur Zeit sondern auch häufig die anfallenden Versandkosten.

Kleid - Zara // Schuhe - Asos // Tasche - Louis Vuitton // Armband - Marc Jacobs // Sonnebrille - Dior 




Liebe Grüße, Patty